News

Leo Erb. Ein Leben in Weiß
3. August bis 21. September 2003

Anlässlich seines 80. Geburtstags widmet das Josef Albers Museum Quadrat Bottrop dem Künstler Leo Erb (der in Schopp und St. Ingbert im Saarland lebt und arbeitet) eine retrospektiv angelegte Werkschau. Dabei liegen die Schwerpunkte auf den Materialbildern und kinetischen Skulpturen, wobei besonders letztere noch wenig bekannt sind.
Mehr dazu im Internet



NeueLu Januar / Februar 2003
Leo Erb: Leben und Werk in Weiss


Zu den wesentlichen Markenzeichen der Arbeiten Leo Erbs gehören die Nichtfarbe Weiß und die gerade Linie. Vom 22. Januar bis 30. März richtet das Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen dem Künstler zu seinem 80. Geburtstag eine retrospektiv angelegte Werkschau aus.
Mehr dazu im Internet



Kunstpreis des Saarlandes 2008 geht an Bildenden Künstler Leo Erb
Saarbrücken, 06.11.2008

Der St. Ingberter Künstler Leo Erb erhält den Kunstpreis des Saarlandes 2008. Das von der Ministerin für Bildung, Familie, Frauen und Kultur einberufene Preisgericht hat am Donnerstag (06.11.2008) Leo Erb aufgrund seiner herausragenden künstlerischen Leistungen für die Verleihung des Kunstpreises vorgeschlagen. Kultusministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat die Empfehlung der Jury gerne angenommen. "Ich freue mich, dass Leo Erb den Kunstpreis des Saarlandes 2008 erhält. Mit ihm wird eine saarländische Künstlerpersönlichkeit ausgezeichnet, die über Jahrzehnte zum kulturellen Leben des Saarlandes beigetragen und markante Akzente in der Kunstszene gesetzt hat". Mit der Verleihung des saarländischen Kunstpreises an Leo Erb wird sein künstlerisches Lebenswerk gewürdigt.
Mehr dazu im Internet



«Kunstpreis des Saarlandes 2008» an Leo Erb
Saarbrücken, 06.11.2008

Saarbrücken Der Künstler Leo Erb hat heute den «Kunstpreis des Saarlandes 2008» erhalten. Kultusministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) würdigte bei der Preisverleihung in Saarbrücken laut Mitteilung des Ministeriums das künstlerische Lebenswerk Erbs, der «über Jahrzehnte zum kulturellen Leben des Saarlandes beigetragen und markante Akzente in der Kunstszene gesetzt» habe. Der 1923 in St. Ingbert geborene Künstler absolvierte seine künstlerische Ausbildung an der Kunstgewerbeschule Kaiserslautern und an der Schule für Kunst und Handwerk in Saarbrücken. Die Auszeichnung ist mit 7500 Euro dotiert.
Mehr dazu im Internet



Leo Erb schenkt Stadt sein Werk
Saarbrücken, 04.08.2009

St. Ingberter Künstler mit großem Renommee wünscht sich Platz in Baumwollspinnerei Mit seiner Kunst ist Leo Erb weit über die Grenzen des Saarlandes hinaus bekannt geworden. Der 86-Jährige hat sein Werk jetzt seiner Heimatstadt St. Ingbert vermacht. Er spricht von an die 1000 Arbeiten. Wie die Stadt mit diesem unverhofften Kunstschatz umgehen wird, ist noch nicht entschieden.
Mehr dazu im Internet



Museum Liner Ausstellung - Konkrete Idole Nonfigurative Kunst und afrikanische Skulpturen - 15. November 2009 bis 7. März 2010
Appenzell, 15.11.2009

Die Ausstellung Konkrete Idole gibt Einblick in eine mehr als 1000 Werke umfassende private Sammlung aus Süddeutschland, die seit 20 Jahren kontinuierlich aufgebaut wird.
Mehr dazu im Internet